KREISORCHESTER

TRIER-SAARBURG

DIRIGENT

(placeholder)

Rainer Serwe wird am 5. Juni 1982 in Trier geboren. Bereits mit vier Jahren entdeckt er seine Leidenschaft zur Musik und beginnt auf eigenes Drängen mit einer Ausbildung an der Heimorgel. Es folgen Unterrichte im Fach Trompete, bis er mit 12 Jahren schließlich mit seinem Hauptinstrument, dem Schlagwerk, beginnt.

Den Aufbaulehrgängen D1, D2 und D3 des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz folgen die Lehrgänge für Satzführer und Dirigent im Blasorchester.

Letzteren schließt Rainer Serwe mit 18 Jahren als Lehrgangsbester ab. Seit diesem Lebensjahr dirigiert er Musikvereine in der Großregion Eifel, zur Zeit leitet er die Musikvereine Altrich, Fischbach/Nahe und Lyra Welschbillig, sowie seit Mai 2011 das Kreisorchester Trier-Saarburg. Außerdem leitet er die Formation „Horns on Fire“ mit Hornisten der Großregion Eifel und Luxemburg.

2001 tritt er dem Sinfonischen Blasorchester Bitburg-Prüm bei, bei welchem er mittlerweile als einer von drei Dirigenten fungiert. Nach dem Abitur beginnt er sein vierjähriges Studium im Fach Blasorchesterdirigat im niederländischen Maastricht beim hochgeschätzten Dirigenten Pierre Kuijpers (langjähriger Leiter der Königlichen Militärkapelle der Niederlande), welches er 2006 mit Erfolg abschließt.

Seit vielen Jahren ist Rainer Serwe als Gastdirigent bei verschiedenen Seminaren und Orchestern unterwegs, so beim Sommerseminar der Kreismusikjugend, beim Herbstseminar der Kreismusikschule, beim Sinfonischen Blasorchester Eifel-Ardennen und zuletzt im Jahr 2009 bei der Orchesterwerkstatt Rheinhessen-Pfalz sowie dem Märkischen Kreisjugendorchester (Sauerland).

2003 wird er Mitglied der Deutschen Bläserphilharmonie und erhält einen Lehrauftrag an der privaten Musikschule Willmes. 2006 hat er die musikalische Gesamtleitung beim Musical „Max der Regenbogenritter“.  

Seit September 2009 unterrichtet er für die Musik-schule des Eifelkreises Bitburg-Prüm. In Zusammen-arbeit mit dem Kreismusikverband hält er seitdem  jedes Jahr zwei Workshops für Dirigenten und Nachwuchsdirigenten ab.

2010 reist er als Juror zum internationalen Schlagwerkwettbewerb nach Sardinien, wo er neben Professor Jo Conjaerts in der Jury sitzt. Im gleichen Jahr ist er Wertungsrichter beim Wertungsspielen des Bundes Saarländischer Musikvereine.

2011 ist er Leiter des Workshops Wood´n Brass, veranstaltet von der Gruppe Sauer-Eifel des KMV Trier-Saarburg und der Verbandsgemeinde Trier-Land.

Mittlerweile ist er auch als Komponist tätig; er hat schon mehrere Werke für Blasorchester und kleinere Formationen geschrieben. Sein Werk „Aspects of Life“ gewinnt 2005 den dritten Preis in der Mittelstufe beim Kompositionswettbewerb des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg.

Fotostudio Nieder, Bitburg